Sie suchen eine Modellflug-Versicherung?
Wollen umfassend informiert sein?
Herzlich Willkommen!

Als Einzelmitglieder sind Sie bei uns für EUR 44,00 p.a.auf jedem Gelände versichert, Ehepaare + Familien erhalten einen Extra-Bonus, Vereine und Sportgruppen sind versichert, zahlen selbst aber keinen eigenen Vereinsbeitrag. Für den gewerblichen Modellflug bieten wir interessante Versicherungs-Beiträge. Und allen interessierten Mitgliedern bieten wir die

Digital-Ausgabe der Fachzeitschrift  FMT   

kostenlos im Mitgliedsbeitrag enthalten !!!
Wir laden Sie herzlich ein, werden Sie Mitglied im MFSD und fliegen Sie mit im  Verband der Modellflug-Enthusiasten. Auf diesen Internet-Seiten finden Sie alle Nachrichten und Informationen des MFSD. Unter Mitgliedschaft und News erfahren Sie mehr über die Ziele und Arbeitsweise des Verbandes. Im Servicebereich stellen wir wichtige Unterlagen zum Modellflugsport für Sie bereit. Der MFSD ist  Mitglied im Deutschen Aero Club(DAeC) und in der Bundeskommission Modellflug im DAeC. Sie kommen dadurch in den Genuss des umfassenden Leistungsangebotes dieses größten deutschen Luftsport-Verbandes. 

Persönlich stehen wir Ihnen hier zur Verfügung: Kontakt und Organisation.

  -> aktueller MFSD-Newsletter

 

Start mit Versicherung

Private Haftpflichtversicherung, reicht das?
Eine häufig an uns gestellte Frage ist, reicht die private Haftpflichtversicherung aus für den Betrieb von Modellflugzeugen, sind damit mögliche Schäden umfassend abgesichert? Grundsätzlich gilt, weil gesetzlich vorgeschrieben, der Betrieb von Modellflugzeugen ist nur erlaubt, wenn eine Haftpflichtversicherung vorhanden ist. Versicherungsvertreter kennen sich bei privaten Versicherungen, z.B. Kraftfahrzeug, Hausrat usw. meistens gut aus, aber in der Regel nicht bei Luftfahrtversicherungen.

Für Luftfahrzeuge, dazu zählen auch alle Flugmodelle, gelten die Haftungsbestimmungen nach dem Luftverkehrsgesetz und weiteren luftrechtlichen Regeln. Vor allem besteht Versicherungspflicht, ähnlich wie bei einem Kraftfahrzeug.
Im Luftrecht gilt sogenannte Erfolgshaftung, auch Gefährdungshaftung genannt. Das bedeutet, dass der Modellflug-Eigentümer für jeden Schaden, den sein Flugmodell im Betrieb anrichtet, auch persönlich haftet, ganz gleich ob ein schuldhaftes Verhalten seinerseits gemäß BGB vorliegt oder nicht.
Das ist in der Privathaftpflicht anders, dort haftet man nur, soweit ein schuldhaftes Verhalten gemäß BGB vorliegt. An diesem Sachverhalt orientieren sich auch die Leistungen der Versicherer. 
Weiter ist in der Privathaftpflicht der Versicherer gemäß den Versicherungsbestimmungen bei grober Fahrlässigkeit von der Leistung ganz oder teilweise befreit. Die Bestimmungen in der Luftfahrtversicherung sehen solche Einschränkungen nur vor, soweit ein Unfall vorsätzlich herbeigeführt worden ist.
In den Bestimmungen der privaten Haftpflichtversicherung findet sich zum Einschluss von Flugmodellen häufig folgender Nebensatz: "... sind eingeschlossen, soweit keine Versicherungspflicht besteht". Da aber für alle Flugmodelle (auch unter 5 kg, unabhängig vom Antrieb) Versicherungspflicht besteht, sind Flugmodelle ähnlich wie Kraftfahrzeuge von der Privathaftpflicht generell ausgeschlossen.
Das hat auch zur Folge, dass man Modellflieger mit „nur“ einer privaten Haftpflicht, auf Geländen von Vereinen mit gutem Grund nicht starten lassen wird, soweit Sie von Ihrem Versicherer nicht eine entsprechende Bestätigung gemäß Luftverkehrs-Zulassungsordnung vorlegen können.
Soweit von Versicherungen, deren Agenturen oder Vertretern, behauptet wird, dass Flugmodelle in der privaten Haftpflichtversicherung mit eingeschlossen sind, sollten Sie als Modellflugzeug-Eigentümer unbedingt von ihrem Privatversicherer eine Bescheinigung verlangen, die die Halterhaftpflicht von Flugmodellen gemäß Luftverkehrsgesetz in vollem Umfang bestätigt.

Erlauben Sie uns darauf hinzuweisen, dass Sie mit Ihrem Mitgliedsbeitrag an den MFSD e.V. nicht nur eine Modellflug-Halterhaftpflichtversicherung erwerben, sondern dass Sie mit Ihrem Beitrag auch den deutschen Modellflugsport ganz allgemein fördern (Freizeitveranstaltungen, Durchführung von Wettbewerben, Qualifizierung und Unterstützung von Nationalmannschaften) und darüber hinaus ganz wesentlich unsere Lobbyarbeit gegenüber dem Gesetzgeber und den Zulassungsbehörden unterstützen. 

Mit freundlichen Grüßen

Modellflugsportverband Deutschland e.V.

Klaus Böckmann (Präsident)

Suche

Referat Großmodelle

 

Großmodelle im MFSD
Flugmodelle über 25 kg bis 150 kg,
oft ganz allgemein als „Großmodelle“ bezeichnet, markieren für viele das obere Ende der Skala der Modellflugzeuge, und faszinieren allein schon durch ihre Größe und ihr realistisches Flugbild. Weiterlesen